Nachhaltigkeitsstrategie

Die Überzeugung der VIP-Bus Connection GmbH & Co. KG ist, dass nachhaltiges Handeln uns hilft, unsere wirtschaftliche Leistungsfähigkeit auf Dauer zu steigern und auf dem Markt auch in Zukunft bestehen zu können.

Als Transportdienstleister für Reisegruppen mittels Omnibusse sind wir darauf bedacht, sowohl den Ausstoß von CO2 als auch den Kraftstoffverbrauch pro Person im Vergleich zu anderen Fahrzeugtypen vergleichsweise gering zu halten.

Dafür berücksichtigen wir in unsere Arbeit die drei Säulen der nachhaltigen Entwicklung: Ökologie, Ökonomie, Gesellschaft.

Ökologie: In unseren Geschäftsräumen setzen wir bereits auf LED-Beleuchtung und einer bedarfsgerechten Schaltung. Zusätzlich wird durch Hinweisschilder auf eine verbesserte Abfalltrennung erzeugt und die Restmüllreduktion vorangetrieben. Durch die Nutzung von effizienter Technik in Spülmaschinen und Spülkästen sparen wir Wasser. Weitere Einsparungen erreichen wir durch Sammelbestellungen für Büromaterialien.

Bei unseren Bussen setzen wir auf neue Technologie, wodurch diese spritsparender betrieben werden können. Die hauseigene Werkstatt und Waschanlage auf unserem Betriebshof reduzierten Leerfahrten. Die auf der gegenüberliegenden Straßenseite gelegene Tankstelle (Hoyer) minimiert Wege, wodurch unsere gesamte Busflotte ohne zusätzliche Umwege einsatzbereit ist. Die zentrale Lage des Betriebshof in Berlin Tempelhof reduziert die erforderlichen Leerfahrten zum Kunden.

Gesellschaft: Wir als Busunternehmen sind von unseren Busfahrern abhängig. Aus diesem Grund sind wir bemüht, deren Interessen nachzuvollziehen. Mitarbeiter, die sich stark mit dem Unternehmen identifizieren und mit den Arbeitsbedingungen zufrieden sind, werden seltener krank, kündigen weniger häufig und empfehlen das Unternehmen weiter. Regelmäßige Teambesprechungen und gemeinsame Veranstaltungen wie Sommerfeste und Weihnachtsfeiern stärken den Zusammenhalt. Darüber hinaus versuchen wir Lösungen für ein besseres Vereinbaren von Arbeits- und Privatleben zu finden (Angebot von Teilzeit und Homeoffice).

Ökonomie:  Sowohl die VIP-Bus Connection GmbH & Co. KG als auch die Top Tour Sightseeing GmbH & Co. OHG arbeiten mit Kooperationspartnern zusammen, um unseren Kunden ein noch größeres Angebot bieten zu können. Um die Zufriedenheit unsere Kooperationsparten aufrecht zu erhalten ist uns ein offener Umgang und der stetige Austausch mit diesen ein großes Anliegen. Wir haben das große Glück, dass unsere Kooperationspartner sich in der Region von Berlin befinden und wir dadurch weite Fahrtwege sparen.

Nachhaltiges ökologisches Handeln, verantwortungsvolle Mitarbeiterführung sowie ressourcenschonendes Materialmanagement ist somit in der Geschäftsstrategie der VIP-Bus Connection fest verankert. Für die Zukunft versuchen wir unser Unternehmen noch nachhaltiger mit den folgen Maßnahmen zu gestalten:

Der zeitnahe Umstieg auf Ökostrom wird unseren hauseigenen CO2-Verbrauch reduzieren. Bis zum Jahr 2025 werden wir unser Büro durch Digitalisierungsmaßnahmen zu einem annähernd papierlosen Büro ungestalten. Bei den notwenigen Druckaufträgen ist eine Reduktion um 25% das Ziel. Büromaterialien werden wir weiterhin als Sammelbestellungen aufgeben, achten dabei aber auf ökologisch ausgerichtete Unternehmen und versuchen, wenn möglich im örtlichen Einzelhandel einzukaufen. Zusätzlich setzten wir ab 2022 auf 100% FSC-zertifiziertes Papier.

Bei unserer Busflotte setzten wir weiterhin auf neue Technologie die den ökologischen und ökonomischen Ansprüchen entsprechen.

Speziell unsere Busfahrer werden ein Fahrperfektionstraining (ECO-Training) innerhalb des nächsten Jahres absolvieren, welches das kraftstoffsparende Fahren trainiert. Durch die zentrale Lage in Berlin, ist unser Betriebsgelände mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Wir möchten in Zukunft unseren Mitarbeitern mit Firmentickets Anreize setzen mehr den Personennahverkehr zu nutzen.

Die Umsetzung und Einhaltung der Ziele wird in einem jährlichen Bericht festgehalten.